Alle Beiträge von Wolfgang

Tischtennis Minimeister gesucht !

Die Kleinsten sind in Kappelrodeck für einen Tag lang wieder die Größten. Am Samstag, den 09.03.2024 wird der Ortsentscheid der Minimeisterschaften im Tischtennis, einer der größten Breitensportaktionen im deutschen Sport ausgespielt. Spielbeginn ist um 9.00 Uhr in der Pfarrberghalle in Waldulm.

Nach einigen Jahren Pause findet unter der Regie des Tischtennisverein Kappelrodeck bereits zum 28. Mal dieser Ortsentscheid im Achertal statt. Mitmachen dürfen alle Sport-und tischtennisbegeisterten Kids die nach dem 01.01.2010 geboren sind; mit einer Einschränkung: Sie dürfen bisher noch nicht am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen haben oder spielten bei dieser Aktion bereits beim Bezirksfinale.

Mitmachen lohnt sich für alle !  Auf alle Teilnehmer warten Medaillen, Urkunden und kleine Präsente. Die Besten können sich zudem über Bezirks-und Verbandsentscheid bis hin zum Bundesfinale qualifizieren. Also nix wie los und mitmachen !  Anmeldungen nimmt die Schloßbergschule entgegen. Wer sich über seine Schule noch nicht angemeldet hat, kann dies auch direkt in der Halle vor Turnierbeginn noch tun.

Dritte ist Bezirkspokalsieger

Einen überraschenden Erfolg konnte das Pokalteam unserer dritten Herrenmannschaft  zum Abschluss der laufenden Pokalrunde feiern. Nachdem das Team um Routinier Manfred Vogel bereits im Halbfinale klar mit 4:0 gegen Muggensturm gewonnen hatte, ging es im Finale des Bezirkspokales gegen die TTG Bischweier.
Nach den ersten drei Einzelbegegnungen und dem zwischenzeitlichen Doppel stand es noch 2:2. In den letzten Einzeln konnte zunächst Frank Schneider das Duell der beiden Spitzenspieler klar mit 3:0 für sich entscheiden. Im folgenden Spiel war es dann Manfred Vogel, der mit einem 3:1-Erfolg den
Pokalsieg unter Dach und Fach brachte.

v.l. Frank Schneider, Astrid Seiler, Manfred Vogel

Neue Vereinsmeister ermittelt

Zu Beginn des neuen Jahres werden beim Tischtennisverein Kappelrodeck (TTVK) die neuen Vereinsmeister ermittelt. Hierzu spielten am vergangenen Samstag 20 Spielerinnen und Spieler in
zwei Konkurrenzen und fünf Gruppen um den Titel und Siegerpokal. Bei den Schülern konnte Ferdinand Basler alle seine Spiele für sich entscheiden und zum ersten Mal Vereinsmeister werden. Nach den Vorrundenspielen der Herrenkonkurrenz siegte im Viertelfinale Werner Huber mit 3:0 gegen Peter Jülg, Nachwuchsspieler Adrian Decker besiegte mit dem gleichen Ergebnis Lukas Fallert. Danny
Müller schlug Juana Maier mit 3:1 und Frank Schneider konnte nach fünf Sätzen gegen Leon Roser gewinnen. Im Halbfinale trafen die beiden Finalisten aus dem Vereinspokalfinale aus dem Vorjahr
aufeinander. Hier konnte sich Werner Huber für die Vorjahresniederlage gegen Adrian Decker revanchieren. Durch einen 3:1-Erfolg zog Werner Huber als erster Spieler ins diesjährige Finale ein. Im zweiten Halbfinalspiel mussten Danny Müller und Frank Schneider über die volle Distanz von fünf Sätzen. Nach einem engen Spiel setzte sich Danny Müller am Ende knapp durch uns so kam es zum erwarteten Finale zwischen den beiden Favoriten Werner Huber und Danny Müller. Das Finale war dann eine relativ sichere Angelegenheit für Danny Müller. Nach einem 3:0-Erfolg konnte er als neuer Vereinsmeister den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Die anschließende Weihnachtsfeier fand wie im Vorjahr in der Einkehr in Waldulm statt.

Zufriedenstellende Vorrunde

Nachdem die Mannschaften des TTV Kappelrodeck (TTVK) die Vorrundenspiele abgeschlossen haben, können die Aktiven des TTVK zufrieden auf die Halbzeitbilanz blicken. Die erste Herrenmannschaft hatte in der Vorrunde ihre Anlaufprobleme und konnte erst im vierten Saisonspiel den ersten Punktgewinn für sich verbuchen. Am Ende kamen zu diesem Unentschieden noch zwei Siege hinzu. Der Klassenerhalt in der Bezirksliga liegt im Bereich des Möglichen, aber der Abstiegskampf wird bis zu den letzten Saisonspielen spannend bleiben. Die zweite Herrenmannschaft steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld der Kreisklasse B. Aufgrund von Personalproblemen musste man in der Vorrunde zwei Spiele kampflos abgeben. Bei der dritten Herrenmannschaft des TTVK lief die Vorrunde gut, das Team um Routinier Manfred Vogel musste in den acht Spielen der Vorrunde nur zwei Niederlagen einstecken und liegt in der Kreisliga E noch auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Eine Überraschung der Vorrunde ist mit Sicherheit die vierte Herrenmannschaft. Zum Ende der Vorrunde steht die Mannschaft um Kapitän Michael Lamm auf dem zweiten Tabellenplatz der mit dem Aufstieg in die Kreisklasse G verbunden wäre. Da die vorderen vier Mannschaften eng beieinander liegen, wird hier eine spannende Rückrunde erwartet.

Eine weitere Überraschung ist die U19 des TTVK. In der Bezirksliga haben die Kappler Nachwuchsspieler bislang kein Spiel verloren und stehen nach dem Ende der Vorrunde auf dem ersten Tabellenplatz. Eine überragende Vorrunde hat hier Adrian Decker gespielt. In seinen 18 Einzelpartien musste er nur eine Niederlage hinnehmen und ist somit auch bislang der erfolgreichste Spieler der gesamten Bezirksliga. Die Jüngsten des TTVK spielen inzwischen in der Bezirksliga der U15 und stehen dort mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf einem Mittelfeldplatz.

Erfolgreiches Wochenende für den TTVK

Bei den zurückliegenden Spielen konnten die einzelnen Mannschaften des TTV Kappelrodeck sehr gute Ergebnisse erzielen. So konnte die erste Herrenmannschaft die ersten Punktgewinne in der Bezirksliga feiern. Gegen den TV Lichtental hatte man kurz vor Schluss noch den Sieg vor Augen, doch nach einer Niederlage im Schlussdoppel musste man sich mit einem Unentschieden begnügen. Beim Derby in Sasbachried konnte nach einem anfänglichen Rückstand mit einer Serie von sechs Siegen die Partie gedreht werden. Beim 9:5-Erfolg konnten Danny Müller, Jochen Künstel und Lukas Fallert jeweils beide Einzel für sich entscheiden.
Die zweite Herrenmannschaft konnte mit dem 6:4-Erfolg in Bühl schon den dritten Sieg in Serie feiern und hat sich dadurch einen vorderen Tabellenplatz erspielt. Die dritte Herrenmannschaft erkämpfte sich zunächst in Rastatt
ein Unentschieden und musste im nachfolgenden Spiel in Muggensturm eine 3:7-Niederlage hinnehmen. Routinier Manfred Vogel musste hier bei seinen beiden Siegen jeweils über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen und sechs der zehn Sätze wurden erst in der Verlängerung entschieden.
Die vierte Herrenmannschaft ließ ihrem 10:0-Kantersieg gegen Forbach gleich noch einen klaren 8:2-Erfolg gegen Muckenschopf folgen und steht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Auch nach dem 5:5- Unentschieden in Bühlertal ist die U19 immer noch ohne Niederlage und führt die Tabelle in der Bezirksliga an.