Start in die neue Runde

Nachdem die letzte Runde pandemiebedingt nach wenigen Spielen abgebrochen wurde, kann nun wieder Tischtennis gespielt werden, natürlich unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln.
Der Start in die neue Runde verlief eher durchwachsen, die erste Herrenmannschaft startet erst am 09.10.21.
Herren Kreisliga C
TV Gernsbach IV – TTVK III 8:8
In einem ausgeglichenen Spiel ging es hin und her. Nach den Doppeln lag man mit 2:1 zurück. Andreas Köninger und Leon Steimle holten jeweils einen Punkt, Philipp Huber gewann ein Einzel und ein Doppel. Kein Glück hatte Michael Kopp, er verlor beide Einzel in sehr knappen Begegnungen. Mike Müller ließ auf Position drei nichts anbrennen und holte gegen Hatz und Schimke zwei Punkte. Der Matchwinner hätte Michael Lamm werden können,er gewann beide Einzel und mit Philipp Huber auch das Doppel. Mit einer 7:8 Führung ging das Schlussdoppel dann an die Gastgeber, wieder in knappen Sätzen. Andreas Köninger und Mike Müller mussten sich Kurz/Schimke mit 3:1 geschlagen geben.Am Ende muss man mit dem Unentschieden zufrieden sein.
TUS Sasbachried II – TTVK III 9:6
Das nächste Spiel der Zweiten verlief ebenso knapp, leider mit unglücklichem Ergebnis. Wieder lag man nach den Doppeln 1:2 zurück. Mike Müller/Leon Steimle siegten gegen Hohmann/Hohmann 3:1, Philipp Huber/Michael Lamm unterlagen Hodapp/Ringwald, ebenso Michael Kopp/Harald Walter gegen Krauth/Bühler.
Mike Müller hatte gegen Hohmann das Nachsehen, Leon Steimle setzte sich gegen Hodapp durch. Punkteteilung auch in der Mittel und Schlussgruppe. Michael Kopp unterlag Krauth, Philipp Huber besiegte Ringwald. Harald Walter verlor gegen Pinand, Lamm Michael setzte sich klar gegen Bühler durch. Die nächsten Spiele der Spitzengruppe gewannen dann die Gastgeber. Leon Steimle konnte gegen den stark aufspielenden Hohmann nicht gewinnen, Mike Müller unterlag Hodapp. Philipp Huber gewann auch sein zweites Einzel gegen Krauth, Michael Kopp hatte gegen Ringwald klar das Nachsehen.
Harald Walter konnte dann zwar gegen Bühler auf 8:6 verkürzen, Michael Lamm konnte dann aber gegen Pinand die knappe Niederlage nicht verhindern, mit etwas mehr Spielglück wäre auch hier ein Unentschieden drin gewesen.
Herren Kreisliga A
TV Neuweier II – TTVK II 9:7
Das erste Spiel nach der langen Pause verlief ebenfalls sehr ausgeglichen, beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an. Nach den Eingangsdoppeln führten die Kappler mit 2:1. Peter Jülg/Klaus Rauber siegten klar mit 3:0 gegen Köninger/Pfeifer, ebenso Leon Roser/Leon Steimle gegen Muscarello/Ernst. Zoltan Biro/Manfred Vogel unterlagen dem Neuweierer Spitzendoppel Lorenz/Seitz.
Klaus Rauber hatte dann gegen Langnoppenspieler Lorenz das Nachsehen, Peter Jülg konnte erstmals in seiner langen Tischtennislaufbahn gegen Köninger gewinnen. Im entscheidenden fünften Satz unterlag Leon Roser gegen Seitz, Zoltan Biro hatte nicht seinen besten Tag und mit 0:3 gegen Muscarello klar das Nachsehen. Mit der klaren 0:3-Niederlage von Leon Steimle gegen Ernst erhöhten die Gastgeber auf 5:3, Manfred Vogel verkürzte sogleich mit einem klaren 3:0 gegen Pfeifer auf 5:4. In der Spitzengruppe gab es erneut eine Punkteteilung. Peter Jülg unterlag Loren, Klaus Rauber gewann gegen Köninger. Zoltan Biro hat auch im zweiten Einzel keinen Zugriff und unterlag 3:0. Seine ganze Stärke stellte Leon Roser unter Beweis und siegte mühelos mit 3:0 gegen Muscarello. Auch in den beiden letzten Einzel gab es wieder eine Punkteteilung. Vogel Manfred unterlag klar dem stark aufspielenden Ernst, Leon Steimle verkürzte mit seinem Sieg gegen Pfeifer auf 7:8, sodass im Schlussdoppel noch die Chance auf ein Remis wartete. Leider unterlagen Peter Jülg/Klaus Rauber mit 3:1 Sätzen gegen Lorenz/Seitz, obwohl hier mehr drin war. Nach mehr als drei Stunden fuhr die Kappler Zweite dann ohne Punkte nach Hause.
Damen Verbandsliga Südwest
TTC Friesenheim – TTVK 6:8
Einen erfreulichen Start hatten die Kappler Damen in ihrem Auftaktmatch, und das obwohl sie nur zu dritt antreten konnten.
In den Doppel wurden die Punkte geteilt. Ursula Maier/Astrid Seiler besiegten Vogt/Schätzle, das zweite Doppel ging wegen der fehlenden vierten Spielerin kampflos an die Gastgeberinnen. Sowohl Ursula als auch Juana Maier und Astrid Seiler konnten Ihre ersten Einzel gewinnen, die Kappler Damen führten nun mit 5:2. Juana Maier unterlag knapp im fünften Satz gegen Schätzle, Astrid Seiler erhöhte dann wieder mit ihrem klaren 3:0-Sieg gegen Bayer auf 6:3. Der nächste Punkt zum 6:4 ging wieder kampflos an Friesenheim, nachfolgend setzte sich Ursula Maier gegen Bayer durch, Astrid Seiler unterlag knapp gegen Vogt. Mit einer 8:6 Führung im Rücken machte Juana Maier mit einem souveränen Sie gegen Scheurer alles klar, und die Kappler Damen konnten mit zwei Punkten in der Tasche nach Hause fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.