Spiele vom Wochenende

Damen – Badenliga
TTF Stühlingen II – TTV Kappelrodeck  0:8
Auch wenn`s der Tabellenletzte war – die Kappler Damenmannschaft lieferte im Auswärtsspiel beim TTF Stühlingen eine Galavorstellung  ab. Nach dem doch recht knappen Vorrundensieg fuhr der TTV Kappelrodeck mit gemischten Gefühlen zu diesem Match – doch die Vorahnungen sollten sich nicht erfüllen – im Gegenteil:  der TTV Kappelrodeck zeigte mit einer tollen Gesamtleistung, daß sie unbedingt die Klasse halten will – nach diesem Erfolg ist man auf dem besten Weg dazu.
Schon die Anfangsdoppel brachten einen 2:0 Vorsprung: Vanessa und Juana Maier gewannen deutlich in 3:1 Sätzen gegen Faller Jessica/Lasarzick. Auch Ursula Maier/Astrid Spinner ließen gegen Fallerl Jennifer/Wiedemann nichts anbrennen und gewannen souverän in 3:0 Sätzen.
Im nachfolgenden Einzel hatte Vanessa Maier zunächst leichte Probleme gegen Faller Jennifer – kam dann aber immer besser ins Spiel und beherrschte ihre Gegnerin dann deutlich. Ursula Maier hatte gegen Wiedemann einen fulminanten Start – kam dann etwas in Bedrängnis – aufgrund ihrer Routine brachte aber auch sie das Spiel noch sicher nach Hause. Auch Astrid Spinner zeigte eine großartige kämpferische Leistung: nach 0:2 Rückstand gegen Faller Jessica drehte sie das Match und gewann in 3:2 Sätzen – Kappelrodeck führte damit mit 5:0 Punkten.
Juana Maier baute mit ihrem 3:1 Erfolg über Lasarzick den Kappler Vorsprung weiter aus. Ursula Maier musste gegen Faller Jennifer alles geben, um am Ende den Punktgewinn zu erzielen. Mit 3:1 Sätzen und einem 12:10 im entscheidenden Satz brachte sie den TTV Kappelrodeck mit 7:0 in Führung. Den Schlusspunkt setzte dann Vanessa Maier. Ein sehr deutliches 3:0 gegen Wiedemann stellte den 8:0 Endstand sicher – eine starke geschlossene Mannschaftsleistung – ein, auch in dieser Höhe verdienter Erfolg für die Kappler Damen.
Herren Bezirksliga
TTC Iffezheim II – TTV Kappelrodeck I   9:1
Eine deutliche Niederlage bezog die erste Herrenmannschaft des TTV Kappelrodeck beim Auswärtsspiel in Iffezheim. Bereits die Doppelpaarungen verhießen nichts Gutes: so gingen alle drei Doppel verloren. Danny Müller/Klaus Rauber mussten sich in 1:3 Sätzen gegen Amann/Pallek geschlagen geben. Rolf Müller/Werner Huber hatten gegen Merkel/Reupert das Nachsehen und Uwe Teichmann/Lukas Fallert mussten die Punkte Schneider/Franke überlassen.
Auch im vorderen Paarkreuz mussten die Kappler die Punkte dem Gegner überlassen. Danny Müller verlor gegen Merkel – Rolf Müller musste sich Amann geschlagen geben.
In der Mittelgruppe zeigte Uwe Teichmann nach 0:2 Rückstand eine tolle kämpferische Leistung – kam auf 2:2 heran um dann doch noch knapp gegen Schneider zu verlieren. Werner Huber führte gegen Pallek mit 2:1 Sätzen und holte mit einem knappen 14:12 im fünften Satz den ersten und auch letzten Punkt für das Kappler Team. Relativ deutlich mussten sich die Kappler im hinteren Paarkreuz geschlagen geben. Ersatzspieler Lukas Fallert bezog gegen Routinier Franke eine Niederlage – Klaus Rauber hatte gegen Reupert eine deutliche Niederlage zu beklagen. Nach einer weiteren Niederlage von Danny Müller gegen Amann war das Spiel zugunsten der Iffezheimer entschieden – es wird für den TTV kappelrodeck immer enger im Abstiegskampf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.