Herren 1 – Bezirksliga

08.12.18: Rastatter TTC – TTV Kappelrodeck   9:4

Aus diesem Spiel erhoffte sich der TTV Kappelrodeck die Chance auf einen Punktgewinn. Danny Müller/Klaus Rauber brachten den TTV Kappelrodeck mit einem 3:1 Erfolg auch prompt mit 1:0 in Führung. Recht unglücklich verlief das zweite Doppel zwischen Werner Huber/Rolf Müller gegen Kappenberger/Ehling-Weiss: nach jeweils drei knappsten Satzniederlagen ging dieses Spiel an den Gegner aus Rastatt. Auch das dritte Doppel zwischen Jochen Künstel/Uwe Teichmann endete mit einem Erfolg der Rastatter.

Rolf Müller zeigte im Einzel gegen Urbanek eine gute Leistung – verlor dann aber wieder im fünften Satz – Rastatt führte mit 3:1. Danny Müller konnte im Anschluss sein Einzel gegen Geier mit 3:1 Sätzen gewinnen und verkürzte auf 2:3.Auch in der Mittelgruppe konnte sich keine der beiden Mannschaften durchsetzen. Jochen Künstel kam nach klarer Niederlage gegen Kappenberger im ersten Satz zwar immer besser ins Spiel – zum Sieg sollte es jedoch nicht reichen. Werner Huber musste gegen Kolodziej Alles geben um letztlich im fünften Satz erfolgreich zu bleiben.

Auch in der Schlussgruppe teilte man sich redlich die Punkte. Klaus Rauber kam gegen Fütterer nicht ins Spiel und verlor deutlich in 0:3 Sätzen. Uwe Teichmann hatte gegen Ehling-Weiss einen guten Lauf und konnte zum 4:5 verkürzen. Eine äusserst unglückliche Niederlage musste Danny Müller gegen Urbanek hinnehmen. Mit 10:12 und 14:16 gingen die ersten beiden Sätze schon sehr knapp verloren – zum Sieg sollte es auch in diesem Duell nicht reichen. Ähnlich dramatisch musste auch Rolf Müller gegen Geier seinen Punkt abgeben – knapp im fünften Satz verloren – Rastatt führte mit 7:4 Punkten. Nachdem auch Werner Huber gegen Kappenberger eine Niederlage hinnehmen musste war die Vorentscheidung zugunsten Rastatt gefallen. Jochen Künstel zeigte gegen Kolodziej zwar ein ausgeglichenes Match – ein Sieg sollte ihm aber nicht gelingen. Auch wenn die Niederlage mit 9:4 Punkten sehr deutlich ausfiel – der Spielverlauf hätte ein besseres Resultat für die Kappler durchaus zulassen können. Damit befindet sich der TTV Kappelrodeck wieder mitten im Abstiegskampf – die Rückrunde verspricht damit viel Spannung – hoffen wir, dass die Bezirksliga erhalten werden kann.

01.12.18 Spvgg Ottenau III – TTV Kappelrodeck   9:0

Keinen guten Lauf hat derzeit die erste Herrenmannschaft des TTV Kappelrodeck – Im Spiel gegen Ottenau musste mit 3 Mann Ersatz angetreten werden, was das Spiel bei den leistungsstarken Ottenauer nicht einfacher machte. So lag der TTV Kappelrodeck nach den drei Startdoppeln bereits mit 0:3 Punkten zurück. Dabei konnten Danny Müller/Werner Huber gegen Gorjup/Schweyda zwar ein tolles Spiel zeigen – verloren aber in der Verlängerung im fünften Satz mit 14:12.

Auch in den Einzelpaarungen hatte Werner Huber gegen Gorjup ein ausgeglichenes Spiel gezeigt – verlor aber wiederum im fünften Satz und musste den Punkt der gegnerischen Mannschaft überlassen. Nach weiteren fünf Niederlagen in Folge endete das Spiel dann mit 0:9 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.