Herren – Kreisklasse A

Herren – Kreisklasse A
TTV Kappelrodeck II – TV Bühl II  9:6

Nachdem die letzten Spiele der Kappler Zweiten zwar einen Aufwärtstrend aufzeigten, aber letztlich kein Punktgewinn erzielt werden konnte, müssen nun unbedingt in den letzten drei Spielen der Vorrunde noch Punkte eingefahren werden. Den Anfang für die Punktebeute sollte im Spiel gegen den TV Bühl gestartet werden.

Der Start verlief auch recht erfolgreich:  Dominik Braun/Peter Jülg gewannen in 3:0 Sätzen gegen Leutner/Müller. Auch Klaus Rauber/Zoltan Biro wussten gegen Bitzer/Röhrich zu überzeugen und behielten in 3:1 Sätzen die Oberhand. Beim Doppel Vogel Manfred/Vogel Ulrich gegen Ciccopiede/Hartmann wogte das Spiel hin und her – die Kappler mussten sich am Ende in 2:3 Sätzen besiegen lassen.

In den Einzelspielen gewann Dominik Braun gegen Ciccopiedi zwar in 3:0 Sätzen … das Ergebnis zeigt aber nicht auf, wie eng dieses Spiel gewesen war. Ulrich Vogel konnte gegen den unbequemen Leutner zwar 2:0 in Führung gehen, hatte letztlich aber nicht die Nerven gegen das unbequeme Spiel seines Gegners gegenzuhalten und musste sich im fünften Satz geschlagen geben. Auch in der Mittelgruppe setzte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend durch. Klaus Rauber hatte gegen Bitzer nach einer 1:0 Führung alle Trümpfe in der Hand – verlor am Ende aber doch in 1:3 Sätzen. Peter Jülg spielte gegen Hartmann einen extrem langen ersten Satz – gewann diesen auch und blieb dann deutlicher Sieger in 3:0 Sätzen. Auch das hintere Paarkreuz mit Zoltan Biro und Manfred Vogel spielten remis. Hier gewann Zoltan Biro sehr deutlich gegen Müller – Manfred Vogel verlor nach einer 2:0 Führung gegen Röhrich dann doch noch im fünften Satz sein Match – Kappelrodeck führte mit 5:4 Punkten.

Im vorderen Paarkreuz fiel dann eine Vorentscheidung zugunsten der Kappler:  Dominik Braun musste an seine Grenzen gehen um den unbequemen Leutner nach einem `ewigen` Spiel mit 3:1 besiegen zu können – auch Ulrich Vogel musste über die volle Distanz von fünf Sätzen um gegen Ciccopiedi den Punkt einfahren zu können. Sehr unglücklich spielte anschließend Klaus Rauber gegen Hartmann. Nach einer souveränen 2:0 Führung verlor er den dritten Satz äußerst knapp – auch die beiden nachfolgenden Sätze gingen mit knappen Ergebnissen an seinen Kontrahenten. Peter Jülg zeigte gegen Bitzer seine alten Stärken auf und gewann in 3:0 Sätzen – Kappelrodeck führte mit 8:5 Punkten – der erst Sieg dieser Spielrunde lag in der Luft.

Nach einer Niederlage von Zoltan Biro gegen Röhrich verkürzte Bühl nochmals auf 8:6 – doch Manfred Vogel machte mit seinem Sieg über Müller dann doch noch alles klar – der 9:6 Erfolg sollte Auftrieb für die nächsten beiden wichtigen Spiele gegen Achern und Gamshurst geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.