Damen auf Relegationsplatz

Die  Damenmannschaft des TTV Kappelrodeck muss in das Relegationsspiel, um doch noch die Badenliga halten zu können.

Mit 5:27 Punkten in der Abschlusstabelle der Tischtennis-Badenliga steht die Damenmannschaft des TTV Kappelrodeck auf dem 8. Tabellenplatz und muss nun in die Relegation.

Nachdem der TTSV Mönchweiler zur Halbzeit seine Mannschaft zurückgezogen hat und somit der einzige TTVK Sieg der Vorrunde annuliert wurde, stand man in der Vorrunde mit zwei Unentschieden auf dem 8. Tabellenplatz, punktgleich mit dem TTV Weinheim-West. Mit drei Niederlagen in Folge startete man in die Rückrunde. 3:8 gegen den TV St. Georgen, im Lokalderby beim TTV Gamshurst unterlag man mit 4:8 und gegen den 1. TTC Ketsch zog man mit 3:8 den Kürzeren. In einem nervenaufreibenden Spiel erreichte man in Weinheim gegen den TTV Weinheim-West ein verdientes 7:7 Unentschieden. Einen 4:2 Vorsprung konnte man nicht halten und erreichte nach über 3 Stunden Spielzeit eine gerechte Punkteteilung. Nach einer 1:8 Klatsche beim Tabellenführer TTC Weinheim kam es zum entscheidenden Spiel gegen den Tabellennachbarn TV Britzingen.

In Britzingen bei Freiburg kam es zur erwarteten Nervenschlacht. Die TTVK Mannschaft schaffte es sechs der sieben 5-Satz-Spiele zu gewinnen. Ursel Maier/ Astrid Seiler schafften schon im Eingangsdoppel die Sensation, als sie gegen Mayer/Kottal nach Satzverlust am Ende noch 17:15 und 14:12 den Punkt unter Dach und Fach brachten. Juana Maier, Astrid Seiler und Ursel Maier gewannen in Folge ihre Spiele im fünften Satz, bevor Vanessa Maier im letzten und entscheidenden Spiel mit 11:8 und 12:10 im Fünften gewann, und somit den 8:6 Auswärtserfolg sicherstellte. Nach fast 4 Stunden Spielzeit, ein echtes Novum in der Klasse, konnte man somit den vorletzten Tabellenplatz abgeben und rettete sich auf den Relegationsplatz.

Es folgten noch eine 0:8 Niederlagen beim TTF Rastatt und eine knappe 6:8 Heimniederlage gegen den VSV Büchig, was aber auf die Tabellensituation keinen Ausschlag mehr gab. Britzingen muss absteigen, Kappelrodeck rettete sich im Endspurt in die Relegation – Weinheim-West war nach Siegen gegen Britzingen und Büchig gesichert.

In den Einzelbilanzen des TTV Kappelrodeck steht Ursel Maier mit 21:22 Spielen als Spitzenspielerin des TTVK sehr gut da, gefolgt von Vanessa Maier mit 14:25 und Juana Maier mit 18:26 und Astrid Seiler mit 5:30.

Bei Juana und Vanessa Maier konnte man doch nicht soviel Trainingszeiten durch Abi-Stress und Schichtarbeit vermelden, wie es in der Badenliga zwingend gegeben ist, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Das Relegationsspiel findet in Rastatt statt – hierbei trifft man auf den Sieger der Begegnung TTV Stühlingen II gegen den TTC Rüppurr. Man darf gespannt sein wie sich die TTVK – Damenmannschaft schlägt. Sie haben sich einiges vorgenommen und mit Unterstützung der eigenen Fans ist man doch recht zuversichtlich, mit einem abschließenden Sieg in dieser Runde die Badenliga doch noch halten zu können.

Im Voraus schon mal gutes Gelingen für dieses immens wichtige Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.