Damen weiter in der Badenliga

Großartiger Erfolg für die Damenmannschaft des Kappelrodecker Tischtennisvereines  – Sieg im Relegationsspiel gegen den DJK Rüppurr bedeutet den Klassenerhalt in der Badenliga

Nachdem die laufende Spielrunde für die Kappler Damenmannschaft nicht immer so verlief, wie man sich dies vielleicht erhofft hatte, konnten die Spielerinnen um Ursula Maier im letzten und wichtigsten Spiel aber wieder auftrumpfen.

Für dieses Relegationsspiel qualifizierten sich die Damen vom DJK Rüppurr als evtl. Aufsteiger aus der Verbandsliga und die Kappelrodecker Damenmannschaft, die um den Klassenerhalt in der Badenliga kämpften.
Schon die beiden Doppelbegegnungen zeigten auf, dass die Kappler Spielerinnen alles geben würden, um den Klassenerhalt, sozusagen im letzten Atemzug, doch noch zu schaffen.
Denn die Kappler starteten mit zwei deutlichen Siegen aus den Eröffnungsdoppeln. Vanessa und Juana Maier gewannen ihr Match gegen Schätzle/Kunzelmann souverän mit 3:1 Sätzen. Auch Ursula Maier/Astrid Seiler ließen an ihrer Überlegenheit gegen Pawelzik/Seserko keine Zweifel – sie gewannen sehr deutlich in 3:0 Sätzen und erspielten für die Einzelbegegnungen einen beruhigenden Vorsprung.
Nach Niederlage im ersten Satz von Ursula Maier gegen Pawelzik konnte sich Ursula Maier aber immer besser in Szene setzen und gewann schlussendlich in 3:1 Sätzen. Nach einer Niederlage von Vanessa Maier gegen Schätzle (Spitzenspielerin aus Rüppurr) konnten die Verbandsligaspielerinnen auf 1:3 verkürzen.  Doch mit einem überaus deutlichen 3:0 Sieg von Juana Maier gegen Seserko konnte der alte Abstand wieder hergestellt werden. Im Spiel von Astrid Seiler gegen Kunzelmann hatte die Kapplerin den besseren Start und führte mit 1:0 Sätzen – ihre Gegnerin kam dann aber immer besser ins Spiel und gewann in 3:1 Sätzen.
Auch Ursula Maier musste im nächsten Einzel gegen Schätzle alles geben, um den Punkt zu erspielen. Nach einem 0:1 und 1:2 Satzrückstand spielte Ursula Maier aber ihre ganze Routine aus und ließ ihrer Gegnerin Schätzle keine Chance mehr. Mit diesem Sieg zogen die Kappler auf 5:2 Punkte davon. Auch beim nächsten Kappler Sieg  – Vanessa Maier konnte gegen Pawelzik gewinnen, musste die Kapplerin an ihre Grenzen gehen um letztlich die Oberhand in einem sehr spannenden Spiel behalten zu können. Auch im nächsten Spiel  konnten die Kappler mit  Juana Maier gegen Schätzle bestehen – aber auch in diesem Match, das über die volle Distanz von fünf Sätzen ging, fiel die Entscheidung nur sehr knapp zu Gunsten der Kappler aus.

Den Schlusspunkt für die Kappler setzte in diesem, vor Allem in den Einzelbegegnungen sehr spannenden und ausgeglichen gestalteten Spielen dann Astrid Seiler. Mit ihrem 3:0 Erfolg gegen Pawelzik konnte der 8:2 Erfolg sichergestellt werden. Zusammen mit den mitgereisten Kappler `Fans` wurde der Klassenerhalt in der Badenliga entsprechend gefeiert – jetzt schon die besten Wünsche für eine weitere gelungene Saison in der Badenliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.