Dramatischer Sieg der Kappler Damenmannschaft in der Badenliga

TV Britzingen – TTVK Damen 6:8

In einem sehr spannenden und dramatischen Spiel gelang es der Kappler Damenmannschaft mit 8:6 beim Tabellennachbarn zu gewinnen. Wie knapp das Ergebnis war zeigt das Satzverhältnis und die Punktestände:  Der TV Britzingen verlor zwar 6:8 nach Punkten – hatte aber sowohl beim Satzverhältnis  (30:28) , als auch beim Gesamtpunkteverhältnis mit 562 zu 529 Punkten die Nase vorn – also alles andere als ein deutlicher Sieg. Mit diesem spannungsgeladenen Sieg konnte sich der TTV Kappelrodeck eine sehr gute Ausgangsbasis im Abstiegskampf erarbeiten und steht nunmehr auf dem Relegationsplatz – der bisherige Abstiegsplatz konnte an den TV Britzingen weitergereicht werden. Aber zum Spiel:

Knapp in 1:3 Sätzen mussten sich Vanessa und Juana Maier gegen Schneider/Mader geschlagen geben. Extrem ausgeglichen war das zweite Doppel zwischen Ursula Maier/Astrid Seiler und Mayer/Kottal. Nach deutlichem ersten Satzverlust (11:4) kamen die Kapplerinnen aber immer besser ins Spiel – konnten dann schliesslich mit 17:15 in der Verlängerung zum 2:2 ausgleichen, um dann wiederum in der Verlängerung mit 14:12 die Oberhand zu behalten.

Auch in den Einzelbegegnungen setzten sich die ausgeglichenen Spiele fort. Vanessa Maier gewann zwar 3:0 gegen Schneider – aber zwei von drei Sätzen wurden wiederum erst in der Verlängerung entschieden. Ursula Maier hatte gegen ihre Namenspartnerin Mayer Ursula in 0:3 Sätzen das Nachsehen. Im nächsten Spiel kam Astrid Seiler gegen Mader zunächst überhaupt nicht ins Spiel und verlor den ersten Satz äußerst deutlich. Danach steigerte sie sich gewaltig und musste sich im dritten Satz dann erst in der Verlängerung geschlagen geben. Juana Maier startete auch mit einer 11:1 Satzniederlage gegen Kottal – konnte sich dann aber ebenso wie Astrid Seiler zuvor extrem steigern und hatte mit 11:8 im fünften Satz dann das bessere Ende für sich. Ursula Maier zeigte, dass ein Match auch mit einem Kappler Satzsieg beginnen kann. Sie führte bereits in 2:0 Sätzen und musste dann aber den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Doch auch Ursula Maier kämpfte sich durch und bliebt im fünften Satz erfolgreich gegen Schneider. Die knappe 4:3 Führung sollte aber leider nicht Bestand haben. Zwei Kappler Niederlagen in Folge brachten den TV Britzingen wieder in Führung. Dabei verloren Vanessa Maier gegen Mayer Ursula – Juana Maier musste sich im fünften Satz gegen Mader geschlagen geben. Doch die Kappler setzten nochmals nach: Astrid Seiler spielte nach 1:2 Rückstand groß auf und gewann, wiederum nach fünf Sätzen gegen Kottal. Ursula Maier wollte dem Erfolg in Nichts nachstehen und trumpfte mit einem weiteren Fünfsatzsieg gegen Mader auf – Kappelrodeck führte nun wieder mit 6:5 Punkten. Juana Maier gelang ein deutlicher 3:0 Erfolg gegen Schneider und konnte mit diesem Sieg den Vorsprung auf 7:5 ausbauen – der Sieg lag in der Luft. Durch eine Niederlage von Astrid Seiler gegen Mayer Ursula kämpfte sich die Heimmannschaft aber nochmals auf 6:7 heran – es war wieder Alles offen. Das letzte Spiel musst nun die Entscheidung zum Einen über Unentschieden oder Sieg in diesem wichtigen Match – zum Anderen auch die Entscheidung: wer nimmt den Relegationsplatz nach diesem Match ein – gelingt es den Kapplern den bisherigen Abstiegsplatz mit einem Relegationsplatz zu tauschen ?

Mit einer großartigen kämpferischen Leistung und Tischtennis auf hohem Niveau konnte Vanessa Maier im letzten Spiel gegen Kottal dann auch die Nerven behalten und


mit 12:10 in der Verlängerung gewinnen. Damit schaffte die Mannschaft mit diesem extrem knappen Sieg tatsächlich den bisherigen Abstiegsplatz zu verlassen. Wir wünschen der Damenmannschaft, dass sie nach diesem Sieg dann auch den Relegationsplatz bis zum Ende der Runde behält und im entscheidenden Spiel dann auch den Verbleib in der Badenliga sichern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.