Erste Herrenmannschaft weiterhin auf Erfolgskurs – Tabellenführer geschlagen

Herren Bezirksklasse
TTV Au am Rhein – TTV Kappelrodeck  5:9
Nach dem tollen Start in die neue Spielrunde (Start mit 2 Siegen) war man auf Kappler Seite sehr gespannt, wie man sich gegen den derzeitigen Tabellenführer im Auswärtsspiel wohl schlagen würde. Bereits die drei Startdoppel zeigten auf, dass dies ein sehr ausgeglichenes Spiel werden würde. Jochen Künstel/Rolf Müller mussten sich zunächst gegen Weßbecher Tima/Hettel deutlich geschlagen geben. Doch Danny Müller/Werner Huber konterten gleich mit einem 3:1 Erfolg über Kölmel/Busch. Auch Uwe Teichmann/Lukas Fallert zeigten eine tolle kämpferische Leistung und konnten ihre Gegenüber Weßbecher Ralf/Funk in knappen fünf Sätzen besiegen – Kappelrodeck führte nach den Doppelbegegnungen mit 2:1.

Die Paarungen in der Spitzengruppe endeten ausgeglichen: Werner Huber hatte gegen Weßbecher Timo das Nachsehen – Danny Müller konnte gegen Hettel den Punkt nach Hause fahren. Danach folgten sehr enge Spiele: Rolf Müller behielt gegen Kölmel die Übersicht und gewann sehr knapp in fünf Sätzen. Auch Jochen Künstel kam nach einer deutlichen 11:2 Niederlage im ersten Satz gegen Weßbecher Ralf immer besser ins Spiel, und blieb, wiederum nach fünf Sätzen, erster Sieger. Lukas Fallert setzte diese Serie von Fünfsatzsiegen fort und konnte nach einem tollen Spiel gegen Busch, auch wieder im fünften Satz die Kappler Führung auf 6:2 ausbauen. Und die Fünfsatzsiege sollten sich fortsetzen:  im nächsten Einzel blieben die Gäste nach einem Sieg von Funk über Uwe Teichmann erfolgreich – doch bereits das nächste Spiel sollten die Kappler wiederum nach fünf Sätzen erfolgreich gestalten: Danny Müller blieb dabei auch im zweiten Einzel gegen Weßbecher Timo ungeschlagen und brachte den TTV Kappelrodeck mit 7:3 in Führung. Doch noch gab sich der Tabellenführer aus Au am Rhein nicht geschlagen: Hettel blieb Sieger gegen Werner Huber und Jochen Künstel musste den Punkt an Kölmel abgeben – Au am Rhein verkürzte damit auf 5:7. Durch einen recht deutlichen Erfolg von Rolf Müller gegen Weßbecher Ralf blieben die Kappler aber weiter auf der Siegerstraße. Im nächsten Spiel gelang es dann Uwe Teichmann mit seinem Erfolg über Busch den letzten, noch zum Gesamtsieg benötigten Punkt, zu erspielen. Mit 9:5 und knappen 31:28 Sätzen blieben die Kappler Spieler in dieser neuen Runde auch weiterhin ohne Punktverlust und können mit den bisher gezeigten Leistungen durchaus einen Blick auf die Tabellenspitze werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.