Damen Badenliga – Zwischenbilanz Vorrunde

TTVK-Damen noch nicht im Soll
Die „Remisköniginnen“ der Badenliga erreichen vier Unentschieden

Die dritte Saison in der Badenliga bestreitet die Damen Mannschaft des TTV Kappelrodeck und als „Remisköniginnen“ der Vorrunde gehen sie in die Analen ein. Allein vier 7:7 Unentschieden bei vier Niederlagen und leider nur einem Sieg war die Ausbeute in der Hinrunde. Man startete gut in die Runde 2019/20 mit einem 7:7 Unentschieden gegen den TTV Gamshurst. In einem packenden Derby gelangen Ursel Maier drei Einzelsiege, doch konnte man den 0:2 Rückstand aus den Doppeln nicht wirklich wieder wettmachen. Zwei einkalkulierte Niederlagen gegen den ESV Weil II und gegen den TV St.Georgen mit jeweils 1:8 Punkten folgten, wobei man in beiden Begegnungen durchaus recht gut mithalten konnte und Sätze jeweils nur in der Verlängerung verlor.
Groß spielte die Mannschaft gegen den TTC Schefflenz-Au auf, nur ein Eingangsdoppel ging verloren, danach punktete man zu einem 8:1 Erfolg. Jetzt folgte eine Reihe von drei Spielen in denen man jeweils mit einem 7:7 Unentschieden zufrieden sein musste. Gegen den TV Weisenbach gelangen zwar zwei Doppelsiege zur 2:0 Führung, doch am Ende musste man froh sein wenigstens den einen Punkt in Kappelrodeck zu behalten. Im Heimspiel gegen den TTV Weinheim-West teilte man wiederum die Punkte. Man startetet wiederum mit 2:0 in den hervorragend aufspielenden Kappler Doppel, doch den Vorsprung brachte man wiederum nicht ins Ziel, so hieß es wieder 7:7. Ein weiteres Unentschieden folgte beim VSV Büchig. Hier spielten die TTVK-Damen aber groß auf, denn gegen den VSV Büchig gelang in den letzten vier Spielen kein Sieg.
Besonders Vanessa Bruder ist hervorzuheben, ihr gelangen drei Siege in den Einzelspielen. Beim Tabellenzweiten, dem TTG Neckarbischofsheim, musste man mit einer 2:8 Niederlage die Heimreise antreten. Hier war durchaus der ein oder andere Punkt noch drin, man verlor jeweils ganz knapp im fünften Satz gegen die gegnerische Nummer 1.
Im letzten Spiel beim Tabellennachbarn SG Rüppurr wollte man nun endlich den so wichtigen zweiten Sieg einfahren. Doch meistens kommt es anders als man denkt. Man unterlag nach einem schwachen Spiel der TTVK-Mädels mit 6:8 Punkten. Am Ende der Vorrunde liegt man nun auf dem Relegationsplatz der Badenliga mit 6:12 Punkten. Allerdings liegen drei Mannschaften vor dem TTVK mit jeweils 7:11 Punkten, also noch in Reichweite, sodass man mit einer guten Gesamtleistung in der Rückrunde noch den einen oder anderen Tabellenplatz hochklettern könnte. Wir drücken die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.