Damen gewinnen Derby gegen Gamshurst

Damen – Badenliga
TTV Kappelrodeck – TTV Gamshurst  8:5
In einem sehenswerten und sehr spannenden Lokalderby hatten am Ende die Kappelrodecker Damen die Nase vorn.
Bereits die Anfangsdoppel zeigten auf, dass es in diesem Match mal wieder eng zugehen würde. So konnten Vanessa und Juana Maier nur hauchdünn im fünften Satz mit 12:10 gegen Seiler/El Bobbou die Oberhand behalten. Ursula Maier/Astrid Seiler hatten gegen Allgeier/Strack das Nachsehen.
In der Spitzengruppe konnten die Kappler mit zwei Siegen aufwarten. Dabei setzte sich Ursula Maier letztlich sicher gegen Strack durch – Vanessa Maier musste gegen Allgeier über die volle Distanz von fünf Sätzen um den Punkt für Kappelrodeck zu erkämpfen. Doch die Gäste aus Gamshurst setzten nach: Juana Maier verlor ihr Spiel gegen El Bobbou und Astrid Seiler hatte gegen Seiler Natascha das Nachsehen – das Spiel war wieder offen. In ihrem zweiten Einzel wusste Ursula Maier gegen Allgeier zu überzeugen – in deutlichen 3:0 Sätzen erspielte sie sich mit ihrem Erfolg die erneute Führung der Kappler. Wieder über die volle Distanz von fünf Sätzen ging das Spiel zwischen Vanessa Maier und Strack. Nachdem Vanessa Maier noch mit 2:0 Sätzen geführt hatte, kam Strack immer besser ins Spiel und gewann ihrerseits in der Verlängerung – Gamshurst war wieder dran. Juana Maier hatte keine Probleme gegen Seiler und erspielte sich wiederum die Kappelrodecker Führung. Eine deutliche Niederlage von Astrid Seiler gegen El Bobbou erbrachte dann wiederum den Ausgleich zum 5:5 Zwischenstand. Im nächsten Spiel zwischen Juana Maier und Allgeier stand das Spiel lange Zeit auf Messers Schneide – doch Juana Maier setzte sich im fünften Satz gegen Allgeier durch – erneut führten die Kappler Damen. Im nächsten Spiel zwischen Ursula Maier und Seiler warf die Kapplerin ihre ganze Routine in die Waagschale und gewann deutlich in 3:0 Sätzen. Erstmalig führte der TTV Kappelrodeck mit zwei Punkten Vorsprung. Den Schluss- und auch Siegpunkt erspielte sich dann Vanessa Maier in einem spannenden und sehenswerten Match gegen El Bobbou. Nach 12:10, 11:9 und 11:8 brodelte es in der Pfarrberghalle. Die Kappler hatten mit 8:5 dieses wichtige Heimspiel / Lokalderby mit 8:5 gewonnen. Das Spiel war eine tolle Werbung für attraktives Damentischtennis – mit diesem Sieg dürften sich die Abstiegssorgen der Kappler erledigt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.