Bezirksliga Herren TTV Kappelrodeck I – TTV Bühlertal 9:4

In einem recht ausgeglichen geführten Match behielt die erste Herrenmannschaft des TTV Kappelrodeck letztlich mit 9:4 doch noch recht deutlich die Überhand.

Dass es kein leichter Sieg geben würde, zeigten alleine schon die drei Startdoppel.Der TTV Kappelrodeck konnte zwar mit 2:1 in Führung gehen, doch alle drei Doppelbegegnungen endeten erst nach fünf Sätzen. Danny Müller/Klaus Rauber mussten sich gegen Kaschkat/Mehlhorn äußerst knapp in 2:3 Sätzen geschlagen geben. Das bessere Ende für sich hatten Rolf Müller/Werner Huber gegen Tross/Dresel – dieser Sieg konnte auch nur in 3:2 Sätzen nach Hause gefahren werden. Ebenso im fünften Satz blieben Jochen Künstel/Uwe Teichmann Sieger gegen Jentschke/Ganter.

Im vorderen Paarkreuz hatte Danny Müller Kaschkat gut unter Kontrolle und gewann in 3:1 Sätzen. Eine Niederlage von Rolf Müller gegen Tross relativierte diesen Sieg aber gleich wieder.

Nach vier Siegen in Folge konnten sich die Kappler zunächst deutlich mit 7:2 Punkten von Bühlertal absetzen. Dabei überzeugte Werner Huber mit seinem klaren 3:0 Sieg über Dresel – mit dem gleichen Ergebnis setzte sich auch Jochen Künstel gegen Jentschke durch. Im hinteren Paarkreuz waren die Spiele dann wieder sehr umkämpft. Uwe Teichmann konnte nach etlichen Satzverlängerung gegen Mehlhorn einen weiteren Punkt für die Kappler erspielen. Auch Klaus Rauber musste gegen Ganter alles geben, um den TTVK einen weiteren Punkt zum Ergebnis beizusteuern. Mit dieser klaren Führung schien der TTVK endgültig auf der Siegerstrasse zu sein. Doch Bühlertal überzeugte mit seinen zweiten Begegnungen innerhalb der Spitzengruppe. Sowohl Danny Müller, als auch Rolf Müller mussten sich ihren Kontrahenten Tross bzw. Kaschkat geschlagen geben – Bühlertal war auf 4:7 heran.

Der stark aufspielenden Kappler Mittelgruppe war es dann zu verdanken, dass das Spiel doch noch vorzeitig gewonnen werden konnte. Werner Huber konnte als erster Sieger gegen Jentschke die Platte verlassen – auch Jochen Künstel setzte sich nach extrem knappen fünf Sätzen gegen Dresel durch – der 9:4 Sieg war damit sichergestellt. Damit festigt der TTV Kappelrodeck seinen guten Mittelplatz in der Bezirksliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.