TTC Ketsch-TTVK Damen 8:5

Die Kappler Damenmannschaft hatte ein sehr schweres Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellenführer, dem TTC Ketsch zu bestreiten. Auch wenn letztlich nur eine knappe Niederlage als Resultat erreicht wurde – die Kappelrodecker lieferten ein Superspiel ab und boten dem Tabellenführer über die ganze Spielzeit von 3,5 Stunden jederzeit Paroli.

Im ersten Doppel unterlagen Vanessa/Juana Maier knapp mit 1:3 gegen Thome/Kusterer. Noch enger war es beim zweiten Doppel-Match Ursula Maier/Astrid Seiler – nach ständigem Hin und Her und vielen sehenswerten Ballwechseln mussten sich die Kappler mit 12:10 in der Verlängerung im fünfte Satz geschlagen geben.

Im ersten Einzel spielte Vanessa Maier groß auf und konnte gegen die bis dato unbesiegte Thome nach 0:2 Rückstand (2x 9:11) mit 17:15 und zweimal 11:9. Punkten dann doch noch die Oberhand behalten. Super Ballwechsel und eine überragende Vorhand waren der Garant für diesen tollen Erfolg.

Leider lief es beim nächsten Einzel nicht so gut für den TTV Kappelrodeck. Ursula Maier musste nach heftiger Gegenwehr gegen Berger in jeweils knappen 1:3 Sätzen das Spiel an den Gegner abgeben.

Auch im nächsten Einzel hatten die Kappler nicht das nötige Quentchen Glück auf ihrer Seite. Astrid Seiler führte schon mit 2:0 Sätzen und musste das Spiel dann noch im fünften Satz gegen Reinbold abgeben. Doch Juana Maier konterte prompt wieder. Auch dieses Spiel gegen Kusterer ging über die volle Distanz von fünf Sätzen – Am Ende hatte die Kapplerin die Nase vorn und verkürzte damit zum 4:2. Ursula Maier setzte nach und auch sie konnte gegen Thome bestehen und wiederum nach fünf Sätzen den Sieg nach Hause tragen.

In ihrem zweiten Einzel musste Vanessa Maier nach knappsten Niederlagen in den beiden ersten Sätzen dann doch den Widerstand gegen Berger aufgeben und verlor in 0:3 Sätzen. Doch Juana Maier konnte über ihr beherztes Angriffsspiel gegen Reinbold überzeugen und verkürzte mit ihrem 3:1 Sieg wieder auf 5:4 Punkte. Astrid Seiler hatte den Ausgleich in der Hand – doch nach sehr gutem Spiel gegen Kusterer musste sie auch ihr zweites Einzel im fünften Satz knapp an die Konkurrenz abgeben. Ursula Maier wusste im Folgespiel gegen Reinbold zu überzeugen und verkürzte mit ihrem 3:1 Erfolg auf 6:5. Durch zwei weitere knappe Niederlagen von Juana Maier gegen Thome und Astrid Seiler gegen Berger konnte der Tabellenführer aus Ketsch dann schliesslich doch noch mit 8:5 gewinnen.

Obwohl es für die Kappler leider nicht zum verdienten Punktgewinn gereicht hat – die Zuschauer hatten jedenfalls ein dramatisches Spiel mit tollen Ballwechseln auf beiden Seiten gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.